Bundesvereinigung Deutscher Dienstleistungsunternehmen B • V • D:
Landesgeschäftsstelle Mitte: Telemannstr. 12, 60323 Frankfurt
Tel: (069)723557 Fax: (069)721058

Was ist der BVD?
Der BVD ist eine Tarifgemeinschaft für intermediäre Dienstleistungsunternehmen. Er schließt für einzelne Dienstleistungsunternehmen sowie für unterschiedliche Branchen des Dienstleistungssektors Tarifverträge über Entgelte und die sonstigen Arbeitsbedingungen ab. Tarifpartner sind hauptsächlich die Gewerkschaft Handel, Banken, Versicherungen (HBV) sowie die Deutsche Angestellten Gewerkschaft (DAG), die sich voraussichtlich unter dem Dach einer einheitlichen Dienstleistungsgewerkschaft (VERDI) mit weiteren Gewerkschaften zusammenschließen werden.

Wer sind die Mitglieder im BVD?
Ordentliche Mitglieder des BVD sind die Landes-/Tarifträgerverbände des deutschen Groß- und Außenhandels, in denen zunehmend auch Dienstleister organisiert sind. Bundesweit tätige Dienstleistungsunternehmen können außerordentliches Mitglied (ohne Stimmrecht und - soweit gewünscht - auch ohne Tarifbindung) im BVD werden.

Welche Vorteile bietet der BVD?
Der BVD handelt mit den zuständigen Gewerkschaften tarifvertragliche Regelungen aus, die den spezifischen Bedürfnissen von Dienstleistungsunternehmen bzw. einzelner Dienstleistungsbranchen Rechnung tragen, z. B. in den Bereichen EDV, Telekommunikation oder Facility Management. Dabei kann der räumliche Geltungsbereich tarifvertraglicher Regelungen unterschiedlich sein. Möglich sind:
  • bundesweiter Branchentarifvertrag
  • regionaler Branchentarifvertrag
  • Verbandstarifvertrag
  • aber auch tariflose Mitgliedschaft
Wer berät in arbeits- und sozialrechtlichen Fragen?
Durch seine Tarifträger-/Landesverbähde stellt der BVD flächendeckend einen umfassenden lnformations- und Beratungsservice zur Verfügung. Dazu zählen u. a.:
  • Telefonische und persönliche Beratung in allen Fragen der Unternehmens- und Personalführung
  • Informationen zu aktuellen Themen aus den Bereichen Arbeits-, Sozial-, Steuerrecht, Betriebs- und Personalwirtschaft, Berufsausbildung, Unternehmensführung und Wirtschaftspolitik in Form von Rundschreiben und Veranstaltungen
  • Arbeitshilfen, wie Merkblätter und Vertragsmuster, die Entscheidungen vorbereiten und absichern helfen
  • Konkrete Unterstützung bei Problemen mit Mitarbeitern und Betriebsräten einschließlich Teilnahme an Betriebsversammlungen und -veranstaltungen Wahrnehmung der unternehmerischen Interessen gegenüber Gewerkschaften
  • Vertretung vor den Arbeits- und Sozialgerichten durch erfahrene Fachjuristen
  • Hilfe bei Kontakten und Problemen mit Behörden, Industrie- und Handelskammern sowie den Trägern der Sozialversicherung
  • Umfassende Aktivitäten im Bereich der beruflichen Weiterbildung für Führungskräfte und Mitarbeiter
Das konkrete Leistungsangebot kann von den regionalen Verbänden angefordert werden.

<< AGH Home